Ausgewählte Zyklen und Vorträge aus dem Gesamtwerk Rudolf Steiners

 

Rudolf Steiner (1861-1925):

GA 138 Von der Initiation - Von Ewigkeit und Augenblick - Von Geisteslicht und Lebensdunkel

2. Vortrag München, 26. August 1912

Der Unterschied zwischen physischem Leib und Ätherleib ist im Kopf viel geringer als in den Händen. (Dort wirkt das Herzchakra.)
Anders als die großen Eingeweihten kann Christus nur auf der Erde und in seinem Erdenwirken verstanden werden.

4. Vortrag München, 28. August 1912

Erfahrungen beim Aufwachen im Äther-, dann im Astralleib: Ängstlichkeit bzw. Einsamkeit. Schritte zur Überwindung.

5. Vortrag München, 29. August 1912

Aufstieg in die obere mentale Welt.
Veränderungen des Raum- und Zeit-Erlebens. Im Zeitlichen sehnt man sich nach der Ewigkeit; im Geistigen sehnt man sich nach dem Augenblick.
Stellenwert von Christus und von Luzifer.